Über den Gründer

Über den Gründer der Christlichen Internationale und die Gründung: Die Lehre Buddhas und die Lehre von Jesus Christus ergänzen sich für Detlev F. Neufert und sind ihm praktische Lebensbegleiter. Als Kind und junger Schüler besuchte er sowohl evangelische wie katholische Sonntagsmessen. Er nahm an spiritistischen Gnaua-Sessionen in Marokko teil, liess sich von einfachen Bauern in Kenia in die Geheimnisse der Baumgeister (Dschinns) einweihen und sah in Nongkhai, Thailand, die unerforschten (weil unerforschbaren?) orangen Nagabälle aus dem Megkong steigen. In Neapel erlebte er, wie das Blut des heiligen San Gennaro flüssig wurde. Er mag den spielerischen Umgang mit dem Glauben. In Amerika gingen ihm die „christlichen“ TV Prediger gehörig auf den Geist. 2005 initiierte er die CHRISTLICHE INTERNATIONALE. Eine offene Gruppe für Christen – antifundamentalistisch und ausserkirchlich.

Mehr über den Filmemacher und Aktivisten Neufert: Detlev Neuferts Website

The teaching of Lord Buddha and Jesus Christ complement one another and are his practical guides of life. As a child and a young pupil he took part as well in protestant as in catholic messes. He was part of spiritistic Gnaua sessions in Marocco. In Kenia native paysans initiated him into the secrets of the Dschinns. In Nongkhai, Thailand he saw how the orange balls from „Nagas“ coming up from the Mekong. In Neapel he wittnessed how the blood of San Gennaro got fluid. He likes the playing dealings with a believe. In America he was very much nerved of the „christian“ TV preachers. He initiated  CHRISTLICHE INTERNATIONALE in 2005. An open community for christians – anti fundementalistic and beyond church.